AUS 10: in Geraldton gestrandet



Geraldton und der Coronation Beach lassen uns ne ganze Woche nicht los, zu gut sind die Kitebedingungen hier, nur der Wind hätte die ersten Tage ein bisschen mehr sein können und das Steak war zu groß. Da hilft dann nur die Kost ändern und sich dem Lobster (wird hier Crayfish genannt) zu widmen.

Frisch den Fisch auf den Tisch :-)
ja, mooooore Wind please!
(Für die Großansicht der Bilder einfach Bild anklicken) Für mehr Bilder
und wer wieder mehr Meer und Tiere sehen will, klickt bitte
auf "vollständig lesen"

                                

jetzt ist es schon besser



was man alles mit sollchen Boards machen kann



hopp hopp sonst wird aus dem kleinem Rettungsschwimmer kein Großer



guck guck und ganz ohne schlaufen



denn das schöne Surfboard hats net solange mitgemacht

Trackbacks

    Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)

  1. rainer schreibt:

    es ist einfach schön, wenn man die Woche mit einem neuen Satz Bilder aus Australien anfängt.

    Aber wenn ich das Board sehe, könnte man ja fast meinen da war jemand zu schwer. ;-)


Kommentar schreiben


Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA